Mina

Buchcover
Eine Rezension von
Veronique Schirrmeister

Ich habe dieses Buch sehr oft gelesen. Und auch jetzt, während ich diese Rezension schreibe, denke ich, dass ich es eigentlich noch einmal lesen müsste, dass mir bestimmt etwas entgangen ist. „Mina“ gehört zu den Büchern, die man langsam und genießerisch lesen muss, wo einem jedes Wort auf der Zunge zergeht. Mina verzaubert den Leser ihres Tagesbuchs mit ihren Einfällen, Gedanken und Wortspielen und auch mit ihrem verzweifelten Kampf gegen die Schule, gegen alles, was einengt, was ihr ihre Gedankenfreiheit raubt.

Ich denke, „Mina“ ist ein Buch, in dem man mit der Zeit immer etwas anderes, neues entdeckt. Ein Buch, an dem man sein Wachstum messen kann. Es ist ein Kinderbuch, aber es ist unbedingt auch ein Jugendbuch und vielleicht auch eins für Erwachsene (zumindest für die, die ihre Kindheit noch nicht abgelegt haben). Ich habe dieses Buch geliebt.

David Almond
Mina
Übersetzung
Alexandra Ernst
Ravensburger 2011
vielleicht ab 10 Jahren?

Nicht mehr lieferbar