Kinshasa Dreams

Buchcover
Eine Rezension von
Kimmo Döring

"Kinshasa Dreams" ist eigentlich ein sehr trauriges und brutales Buch. Aber es ist auch schön und erzählt von einem Leben, in dem nicht alles immer so gut geht, aber wo die Hauptperson trotzdem noch fröhlich und mit erhobenem Kopf durch das Leben geht. In dem Buch geht es darum, wie man sich an kleinen Glücksmomenten freuen kann und dass man nie die Hoffnung aufgeben soll. So interpretierte ich die Botschaft, die das Buch überbringen soll, aber ich glaube das es da ganz viel Interpretationsspielraum gibt.

Ich finde es ist ein wunderbares Buch, in dem es auch um Freundschaft geht und darum, dass Freundschaft wichtig ist, auch wenn sie nur einen Tag andauert. Das Buch handelt von einem Jungen, der, seit er klein ist, Boxen lernen möchte, doch er lebt in Kinshasa und ist mit einem schlechten Omen zur Welt gekommen. Solche Kinder werden normalerweise irgendwo ausgesetzt.

Anna Kuschnarowa
Kinshasa Dreams
Beltz & Gelberg 2012 € 9,95
ab 13 Jahren