Ein Bruder zu viel

Buchcover

Sara ist neun Jahre alt, als sie plötzlich einen neuen, kleineren Bruder bekommt. Ihre Eltern nehmen den Sohn einer verstorbenen Freundin in die Familie auf, mit dem Sara schon immer nichts anfangen konnte. Natürlich wirft das die eingespielte Familienkonstellation gehörig über den Haufen und nett zu Steinar sein klappt überhaupt nicht gut! Zufällig schnappt Sara eine Bemerkung ihrer Mutter auf: wahrscheinlich wäre alles einfacher, wenn Sara ein Junge wäre...

Kurz: Sara schneidet sich die Haare ab, setzt eine Kappe auf und besteht darauf, Alfred genannt zu werden. Ein ganz neuer Zugang zu Steinar eröffnet sich ihr, sie ist dabei, ein bester großer Bruder zu werden, nur: wo bleibt Sara?

Das L-Wort steht auch in Hilde Hagerups erstem Kinderroman im Hintergrund: mit Liebe, aus Liebe, ungeliebt, lieben lernen.

Eine lesenwerte Familienerzählung für Jungen und Mädchen ab 9 Jahren.

Linde Hagerup
Ein Bruder zu viel
Übersetzung
Gabriele Haefs
Gerstenberg 2019 € 14,95
ab 9 Jahren