Marokko am See

„Marokko am See“, das ein Außenbezirk von Amsterdam, wo vor allem arabisch-stämmige Familien wohnen. Die Hauptfigur ist Issa, 12 Jahre alt, ein fröhlicher Kerl, der zusammen mit seinem Freund Hisham keine Gelegenheit auslässt, etwas anzustellen. Leider muss Issa wegen „Schwäche“ auf der ganzen (Schul-)Linie ohne Hisham eine Förderschule besuchen. Zuerst findet er das ziemlich unangenehm, aber dann lernt er dort beeindruckende LehrerInnen kennen, außerdem die schöne Farah und einen „Käsekopf“, einen Holländer! Es ist vor allem für Issas Eltern ganz und gar nicht selbstverständlich, einen holländischen Freund zu haben, sich mit holländischen Jungs zu prügeln, mit der Straßenbahn in die Stadt zu fahren und auch nicht selbstverständlich, niederländisch zu sprechen. Und kann man überhaupt auf Niederländisch Witze erzählen? Das ist nämlich Issas große Stärke.

Die Autorin erzählt mit Witz und Humor von einem Jungen, der kulturell zwischen allem steht und doch gehörig an Selbstbewusstsein gewinnt.

Karlijn Stoffels
Marokko am See
Übersetzung
Rolf Erdorf
Beltz 2007 155 Seiten € 6,95
ab 6. Klasse